VerantwortungsLos, UnberechenB€R – Das verrückte Flughafenspiel

Ungefähr 25.000 „angeblich“ lärmbelastete Anwohner bekommen neue Lüfter.
Verbrenne 100 Mio.

Hintergrund:

Der Lärmschutz rund um den BER sorgt seit Jahren für Streit. Gerichte haben Urteile gefällt, die Flughafengesellschaft mauert aus Sicht von Betroffenen und die technischen Lösungen waren mitunter fragwürdig. Seit Beginn des Jahres 2017 wird eine neue Lüftergeneration angeboten, um einen effektiven und effizienten Luftaustausch in Wohnräumenzu ermöglichen. Das Öffnen der Fenster wird mit Beginn des dauerhaften Flugbetriebs am BER kaum noch möglich sein.
Der Lärmschutz ist im Planfeststellungsbeschluss und durch Gerichtsurteile ein rechtsverbindlicher Anspruch, den die Anwohner haben. Diesen kann man dann „beantragen“.

Quelle: MAZ vom 13.01.2017: Neue Lüfter für die BER-Anwohner